Umweltfreundliche Folien und recycelbare Alternativen

Umweltfreundliche Folien und recycelbare Alternativen

2. September 2019AusVonDominik Latze

Gut für die Umwelt ist nur die Natur selbst aber wenn es um Verpackungen und Folien geht, gibt es tolle innovative und recycelbare Alternativen!

Wenn es um Verpackungen geht, ist nur die Natur selbst wirklich umweltfreundlich.

Gut, dass sie viele Verpackungen direkt mitliefert. Ob Gemüse oder Obst, fast alles hat bereits seine eigene Verpackung, und zwar eine Schale oder eine Haut, die das Fruchtfleisch schützt. Eine weitere Verpackung ist daher eher unnötig. Diese natürlichen Verpackungen sind komplett kompostierbar. Ohne menschliches Zutun zersetzen sie sich mit der Zeit und kehren in den natürlichen Kreislauf zurück.

Alles kann bedenkenlos auf den Kompost geworfen werden, denn es zerfällt von selbst. Jedoch sollten Lebensmittel nicht einfach so auf die Straße, den Weg oder ins Gebüsch geworfen werden, denn diese brauchen längere Zeit, um sich zu zersetzen. Zudem ziehen Lebensmittel immer auch Ratten und andere Ungeziefer an. Also ab auf den Kompost oder in die Bio-Tonne damit.

 

Mülltrennung

Unser Müll wird direkt vor der Haustür abgeholt, was für ein Service: Da ist es doch ein Leichtes, seinen Müll im Haushalt zu sortieren.

Papier, Glas, Plastik, Restmüll und Bio-Müll – Mülltrennung ist relativ simpel. Auch wenn das Ganze relativ einfach ist, so hat es doch einen großen Effekt. Mülltrennung ermöglicht das Recycling der verschiedenen Verpackungen.

Recycling ist gut für die Umwelt!

Darum sollte jeder diesen kleinen Aufwand betreiben, damit unsere Umwelt sauberer wird.

 

Verpackungen und Folien

Verpackungen und FolienViele Verpackungen die verschweißbar wie OPP sind leider nicht besonders umweltfreundlich, denn sie bestehen oft aus dem Stoff Polyethylen – dies ist der wohl am häufigsten verwendete Kunststoff.

Auch bei PET wird am häufigsten Kunststoff verwendet sowie Polyethylen vorrangig für PE Verpackungen und Verpackungsfolien verwendet wird.

Viele Verpackung sind nicht biologisch abbaubar oder recycelbar und müssen verbrannt werden.

Teile davon landen auch in der Natur und den Weltmeeren und verschmutzen diese. Diese Umweltverschmutzung verursacht viel Leid, besonders bei wilden Tieren.

Aus diesen Gründen ist es wichtig, in Zukunft weniger nicht recycelbaren Müll zu produzieren. Auch wenn Verpackungen nicht kompostierbar und biologisch abbaubar sind, so sollten sie wenigsten ein recycelbares Mehrweg-Produkt sein.

 

Welche Folien sind umweltfreundlich?

Umweltfreundliche Folien

Petroplast.de bietet als Folienhersteller umweltfreundliche Folien an!

Am umweltfreundlichsten sind selbstverständlich die natürlichen Verpackungen: Es gibt aber bereits kompostierbare Alternativen, beispielsweise Tücher mit Wachsbeschichtung von zum Beispiel dem Folienhersteller Petroplast.

Diese biologisch abbaubare Bio-Folie kann mehrfach verwendet werden und danach einfach auf den Komposthaufen geworfen werden, wo sie sich zersetzt.

Zudem wird bereits an weiteren Alternativen geforscht, die aus Algen oder Pilzen bestehen, ebenso wie aus anderen pflanzlichen Bestandteilen.

Besonders Algen scheinen das Material bzw. der Stoff der Zukunft zu sein.

Sie besitzen viele nützliche Eigenschaften, die für jene Produkte gefragt sind.

Zusätzlich sind Algen leicht anzubauen, daher ist die Folie in der Herstellung umweltfreundlich und aus erneuerbaren Ressourcen hergestellt.

Es gibt bereits industriell kompostierbare Folien auf dem Markt.

Diese können in einem industriellen Prozess kompostiert werden, sie sind umweltfreundlicher als normale Folien (das bedeutet jedoch nicht, dass man sie Zuhause auf den Kompost werfen kann).

Sie sind ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Mittlerweile sind viele Folien & Verpackungen in 2019 recycelbar und sogar auch mit Firmenlogo oder Brand bedruckbar!

Die Recycling-Anlagen entwickeln sich immer weiter und viel kann wiederverwendet werden.

Zudem gibt es recycelbare Mehrwegprodukte, diese können mehrmals verwendet werden, bevor sie recycelt werden müssen.

Ebenso sind Pfandprodukte eine gute Lösung, um für mehr Recycling zu sorgen.

 

Umweltfreundlicher leben

Umweltfreundlicher lebenUm umweltfreundlicher zu leben, können wir viele Dinge tun: Wir können das Auto stehen lassen und das Fahrrad nehmen oder weniger Strom verbrauchen, bei unseren Haushaltsgeräten den Standby Modus ausschalten oder das Licht nicht unnötig lange brennen lassen.

Auch ein vegetarischer oder veganer Lebensstil wirkt sich positiv auf das Klima aus.

Ein weiterer Schritt ist der Verzicht auf zu viele Einweg-Produkte, welche nicht recycelbar sind. Dabei gibt es so viele einfache Möglichkeiten, nicht recycelbaren Müll im Alltag zu vermeiden.

Zum Beispiel können wir beim Einkaufen einfach einen Beutel aus Jute oder anderen Mehrweg-Materialien verwenden.

Es gibt in Supermärkten wie REWE bereits Mehrweg-Beutel für Gemüse und Obst, zwar etwas teurer als die herkömmlichen Beutel jedoch reißfest. Auch werden Tüten aus Papier angeboten, diese sind jedoch nicht wirklich ökologischer.

Es ist gar nicht so schwer, auf nicht recycelbare Folien und Einweg-Produkte zu verzichten.

Wenn der Druck der Konsumenten auf die Industrie größer wird, wird diese ihre Produktion anpassen. Denn diese ist vom Kunden abhängig und wird sich dessen Forderungen und Wünschen beugen. Sie ändert ihren Service.

So kann die Produktion der Folie beeinflusst und die Produktion von umweltfreundlichen Alternativen gefördert werden. Dadurch können andere Varianten der Folie weiterentwickelt werden, wie eine umweltfreundliche und kompostierbare Bio-Folie aus nachhaltigen Rohstoffen.

 

Kompostierbare Folien – Die Vorteile

Kompostierbare Folien

Petroplast.de bietet als Folienhersteller kompostierbare Folien an!

Kompostierbare Folien haben den Vorteil, dass sie die gleichen Eigenschaften besitzen wie eine herkömmliche Folie. Jedoch verschmutzen sie nicht jahrelang die Umwelt.

Daher wird die Folie der Zukunft wohl in kompostierbaren Folie oder einer Bio-Folie aus nachhaltigen Ressourcen bestehen.

Denn es muss sich etwas ändern, die Umweltverschmutzung und der Klimawandel zeigen es uns.

Darum muss in vielen Bereichen ein Umdenken stattfinden.

Die Industrie und die Wissenschaft sind gefragt.

Die Industrie muss sich der neuen Folien annehmen und die Wissenschaft weiter forschen.

Unternehmen sollten sich Beratung zu diesem Thema suchen.

Doch auch als Endkonsument können wir einiges tun, denn wir haben allein durch unser Kaufverhalten einen großen Einfluss.

Diesen Einfluss müssen wir nutzen.

Die Verantwortung für unsere Welt liegt bei jedem Einzelnen von uns.

Related Posts:

  • No Related Posts






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...